Gebr. Schwarz auf der FAKUMA 2017

Schwarz präsentiert ersten Imagefilm

Rund 1.800 Aussteller aus über 30 Ländern präsentieren auf der Fakuma Messe Friedrichshafen ein breitgefächertes Angebot rund um die Themen Kunststoffverarbeitung und Spritzgießtechnik. Mehr als 48.000 Besucher wurden durch ein hochkarätiges Rahmenprogramm geführt und konnten sich durch vielfältige Fachvorträge über alle Aspekte der Kunststofftechnik informieren.

Gebr. Schwarz präsentierte die weiterentwickelte Technologie „touch & easy clean“, mit der übergangsfreie Oberflächen aus Kunststoff und Glas für hygienisch anspruchsvolle Anwendungen erzeugt werden. Informieren Sie sich gerne auch einfach und bequem über unseren YouTube Beitrag.

Mit der Simulationssoftware 3D T-Box setzt Schwarz Maßstäbe in der thermischen 3D Simulation. Hierbei werden Wärmetransportvorgänge im Spritzgießwerkzeug simuliert und thermische Schwachstellen (hot spots) identifiziert. Das Ergebnis ist eine verbesserte Bauteilqualität und optimierte Zykluszeiten.

Der Einsatz nachwachsender Rohstoffe wurde schon früh als wichtiges Ziel erkannt, um mit unseren Ressourcen schonend umzugehen. Hierzu werden die neuesten Versuche aus Biokunststoffen vorgestellt, um klassische Gehäusewerkstoffe zu substituieren.

Als ein weiteres Highlight wurden generativ hergestellte Werkzeugeinsätze mittels SLM Technology vorstegstellt. Dieses Verfahren steht für schnelle Durchlaufzeiten und eine kostengünstige Herstellung von Einsätzen aus Aluminium oder Werkzeugstahl. Darüber hinaus können konturnahe Kühlkanäle eingearbeitet werden, welche mit der konventionellen Fertigung nicht realisierbar sind.

Die Fakuma 2017 diente ebenfalls als Plattform, um den neuen Imagefilm von Schwarz der Öffentlichkeit zu präsentieren Die Messe war für alle Beteiligten ein voller Erfolg! Das Team der Gebr. Schwarz GmbH bedankt sich für Ihren Besuch! Weiterführende Informationen fordern Sie bitte unter info@schwarz-gmbh.de an.